Schwangerschaft - die männliche Lust

Auch in den Männerköpfen herrscht Unsicherheit, wenn es um Sex in der Schwangerschaft geht. So sieht es mit der männlichen Lust aus!
Von Rosa Schneider

Sex während der Schwangerschaft? Ob da alles so läuft wie bisher? Die anderen Umstände sorgen in den Köpfen vieler Männer für Verwirrung. Manche fühlen sich sexuell vernachlässigt, andere stehen überhaupt nicht auf die neuen Rundungen ihrer Partnerin und einige befürchten gar, das Baby beim Sex zu verletzen.

Eine Schwangerschaft bedeutet Veränderung. Nicht nur für die Frau. Auch der Partner muss mit der neuen Lebenssituation zurechtkommen. Denn er sieht sich einer veränderten Frau, einem veränderten Alltag und einem veränderten Sexleben gegenüber. Ja, auch im Bett läuft es bei vielen werdenden Eltern anders als bisher!

Das Verhalten der Partnerin

In der Schwangerschaft ist alles möglich. Frauen, die normalerweise immer gerne und viel Sex haben, können plötzlich total lustlos und abweisend sein. Im Bett herrscht eher Sexfrust statt Sexlust. Dieses veränderte Verhalten überrascht und verunsichert viele Männer. Es gibt aber auch Frauen, die auf einmal viel mehr Sex wollen als bisher. Besonders in der Mitte der Schwangerschaft empfinden viele Frauen mehr Lust als je zuvor im Leben. Darüber, dass es im Bett nun richtig knistert, freuen sich die meisten Männer natürlich.

Angst das Baby zu verletzen

Eine typische Sorge vieler werdender Väter ist die Furcht, das Baby beim Sex zu verletzten. Sie befürchten, dass der Penis zu nahe an das Baby herankommt, wenn es mal etwas leidenschaftlicher zur Sache geht. Doch diese Angst ist unbegründet. Das Kind ist von der Fruchtblase und den starken Muskeln der Gebärmutter gut geschützt und weder Bewegungen des Mannes, noch die Frau, zum Beispiel beim Orgasmus, schaden ihm. Daher brauchen werdende Väter sich diesbezüglich überhaupt keine Sorgen zu machen!

Mit körperlichen Veränderungen umgehen

Jeder Mann ist anders. Dementsprechend unterschiedlich fallen natürlich auch die Reaktionen der Männer auf den veränderten Körper und das neue Verhalten ihrer Partnerin aus. Manche empfinden die immer voller werdenden Brüste und den immer größer werdenden Bauch als sehr erotisch und erregend. Andere Männer vermissen den schlanken Körper und den flachen Bauch. Sie müssen sich eben erst an die neuen Körperformen gewöhnen. Und das gelingt den meisten oft schon nach kurzer Zeit!

Die Macht der Psyche

Es sind nicht immer nur körperliche Gründe, die während der Schwangerschaft die Lust auf Sex beeinflussen. Auch die Psyche macht manchen Männern häufig einen Strich durch die Rechnung. Das ist den meisten noch nicht einmal bewusst. Unbewusst erleben viele werdende Väter die Partnerin nicht mehr als Geliebte, sondern sehen in ihr die werdende Mutter. Und dieses unbewusste Bild kann die Lust im Keim ersticken. Um sie wieder zu beleben ist es hilfreich, sich diese unbewussten Gedanken bewusst zu machen. Dann braucht Mann sich nur noch in Erinnerung zu rufen, wie der Sex vor der Schwangerschaft war. Und die Lust kommt ganz von ganz alleine zurück. Im Artikel ‚Ihre Lust in der Schwangerschaft‘ lesen sie Fakten zu Sex und Schwangerschaft aus weiblicher Perspektive.