Falten einfach weg massieren

Jeder kennt die wohltuende Wirkung, die Massagen auf uns haben. Was dem Rücken gut tut, entspannt auch die Gesichtsmuskulatur. Der Vorteil von Gesichtsmassagen: Sie können sie ganz einfach selbst machen. Anschließend werden Sie mit strafferer Haut und einem frischen Teint belohnt.

Frau massiert Falten weg
Die ersten Fältchen im Gesicht sind sogenannte Mimikfalten. Sie entstehen durch häufige Anspannung bestimmter Gesichtsmuskeln. Mimikfältchen bilden sich meist in der Augenpartie, auf der Stirn und um den Mund herum. Entspannt sich das Gesicht, bilden sich die feinen Linien zunächst wieder zurück. Dauerhaft entstehen aus ihnen jedoch bleibende, tiefe Falten. Deshalb sollten Sie Ihrem Gesicht öfter eine Entspannung gönnen. Zum Beispiel mit Massagen. Diese regen die Durchblutung der Haut an und lockern die Muskulatur.

Erfahren Sie hier mehr über die Kunst der fern-östlichen Gesichtsmassage. ANZEIGE

Wiederholen Sie jede der folgenden Übungen etwa zehn Mal:

  • Spannungen wegstreichen: Legen Sie beide Hände mit den Fingerkuppen auf die Stirnmitte und üben Sie dort leichten Druck aus. Ziehen Sie die Hände auseinander, zu den Schläfen hin und wieder zurück zur Stirnmitte.
  • Stirnfalten: Fahren Sie mit beiden Zeigefingern die Bögen der Augenbraue nach. Legen Sie dann die Finger oberhalb der Brauen auf und schieben Sie sie nach unten. Ziehen Sie Brauen und Stirn gleichzeitig gegen den Widerstand nach oben.
  • Zornesfalten: Legen Sie einen Mittelfinger auf die Haut im Bereich der Nasenwurzel. Streichen Sie die Falten zwischen den Augenbrauen dann mit kräftigem Druck nach oben.
  • Druckausgleich: Wenn Ihre Schläfenpartie schmerzhaft verspannt ist, sollten Sie Ihre Schläfen mit den Spitzen von Zeige-, Mittel- und Ringfinger kreisend massieren, bis die Schmerzen spürbar nachlassen.
  • Rosiger Teint: Massieren Sie mit sanften, kreisenden Bewegungen der Fingerspitzen langsam die gesamten Wangen- und Kinnpartie. Arbeiten Sie dabei von oben nach unten.
  • Faltenkiller: Setzen Sie Mittel- und Ringfinger auf den äußeren Augenbrauenrand und ziehen Sie die Haut nach außen. Lassen Sie die Spannung los, ohne den Hautkontakt zu verlieren. Dann ziehen Sie erneut.