Gesättigte und ungesättigte Fettsäuren

Von Sibylle Sorge

Nüsse enthalten einfach ungesättigte Fettsäuren
Nüsse enthalten einfach ungesättigte Fettsäuren
Gesättigte und einfach ungesättigte Fettsäuren kann der Körper unter bestimmten Bedingungen selbst aufbauen. Gesättigte Fettsäuren werden durch tierisches Fett wie Butter oder Bratfett geliefert. Lieferanten für einfach ungesättigte Fettsäuren sind Olivenöl, aber auch Nüsse und Samen. Diese ungesättigten Fettsäuren pflanzlicher Herkunft sind wertvoller als gesättigte Fettsäuren tierischer Herkunft.

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren kann der Körper nicht selbst herstellen. Sie müssen dem Körper mit der täglichen Nahrung zugeführt werden. Man spricht deshalb auch von „essenziellen“ oder „lebenswichtigen“ Fettsäuren, die Sie möglichst aus pflanzlichen Quellen aufnehmen sollten. Besonders wertvoll für Ihre Gesundheit ist die Linolsäure, die zum Beispiel in Distelöl vorkommt. Mit ein bis zwei Esslöffeln Distelöl für die Salatzubereitung täglich wird Ihr Bedarf an mehrfach ungesättigten Fettsäuren ausreichend gedeckt. Beachten Sie bitte, dass mehrfach ungesättigte Fettsäuren hitzeempfindlich sind und sich deshalb nicht zum Braten eignen.

Top Themen

Abbildung von Hausmitteln, wie z.B. Tee, bei einer Erkältung
Extra

Hausmittel bei Erkältung: Ausschwitzen, Wadenwickel und Co.

Ob aus dem Kräutergarten oder aus Omas Trickkiste – die besten Hausmittel bei Erkältung von A wie Ausschwitzen bis Z wie Zwiebelsaft. Zu den Hausmitteln
Hämorrhoiden - Brennen und Jucken am Po

Problemzone Po: Schnelle Hilfe bei Hämorrhoiden

ANZEIGE - Hämorrhoiden treffen Millionen von Menschen - das hilft gegen das Jucken und Brennen.
Grüner Smoothie: Sind Sie ein Vitamin-Experte? Das Wissens-Quiz

Vitamin-Quiz - wie gut wissen Sie Bescheid?

Ohne Vitamine geht im Körper nichts. Wie gut kennen Sie sich mit Folsäure, Vitamin B12 und Vitamin C aus?