Krankheiten & Beschwerden

Vitaminmangel - Symptome

auch bezeichnet als: Vitaminmangelzustände; Avitaminosen; Hypovitaminosen

Vitaminmangel - Symptome

Symptome eines Vitaminmangels knnen sehr vielfltig sein. Nachfolgend erhalten Sie einen kurzen berblick ber die verschiedenen Vitamin-Mangel-Zustnde. Ausfhrliche Informationen lesen Sie bitte unter dem jeweiligen Vitaminmangel.
  • Vitamin-A-Mangel fhrt vor allem zu einer deutlich verminderten Sehleistung in der Dmmerung und Dunkelheit, manchmal auch zu Nachtblindheit und trockenen Augen (im fortgeschrittenen Stadium: Erblindung), die Haut wird zudem trocken und schuppt sich.
  • Vitamin-B1-Mangel kann Kreislaufstrungen, Nervenschden und Muskelschwund verursachen. In Entwicklungslndern ist der Mangel als Beriberi bekannt.
  • Vitamin-B2-Mangel fhrt zu Hautproblemen wie eingerissene Mundwinkel und Hautschuppen. Bei Kindern knnen sich die Sehleistung vermindern und Wachstumsverzgerungen auftreten.
  • Vitamin-B3-Mangel verursacht Hautentzndungen - vor allen an unbedeckten Krperstellen - sowie Verdauungsstrungen (wie Durchfall) und Beeintrchtigungen des Nervensystems (zum Beispiel mit Verwirrtheitszustnden und Demenz). Als voll ausgeprgtes Krankheitsbild wird der Vitamin-B3-Mangel Pellagra genannt.
  • Vitamin-B5-Mangel kann Mdigkeit, Schlaflosigkeit, Depressionen, taube oder schmerzende Muskeln sowie Blutarmut mit Mdigkeit und Abgeschlagenheit, Atemnot, Blsse von Gesicht und Schleimhuten, Konzentrationsschwche, Leistungsabfall, Kopfschmerzen, belkeit, niedrigem Blutdruck, Schwindel, Schluckstrungen, Bauchschmerzen und Kreuzschmerzen verursachen. Auch Brennen und Stechen in den Fen knnen auf einen Mangel an Vitamin B5 hinweisen.
  • Vitamin-B6-Mangel verursacht entzndliche Vernderungen der Haut und Schleimhaut, vor allem im Bereich von Nase, Mund und Augen. Zustzlich bestehen Appetitlosigkeit, Durchfall, Erbrechen, Schlaflosigkeit, depressive Stimmungen und vermehrte Reizbarkeit. Durch den Mangel an Vitamin B6 kann der Krper nicht mehr genug rote Blutkrperchen bilden, was eine Blutarmut mit Blsse, Leistungseinschrnkung, Mdigkeit, Konzentrationsschwche und Atembeschwerden zur Folge hat. Nervensystemstrungen mit Bewegungseinschrnkungen und Lhmungen knnen ebenfalls auftreten.
  • Bei Biotinmangel kann der Krper nicht mehr gengend Keratin bilden, was zu Vernderungen an Haaren, Ngeln und der Hornschicht der Haut fhrt. Als Folge kommt es zu Haarausfall, die Ngel werden brchig und die Hornschicht schtzt die Haut nicht mehr gengend vor Umwelteinflssen - die Haut reagiert entzndlich, wird rot und schuppig. Daneben knnen Durchfall, belkeit und Erbrechen sowie Appetitlosigkeit mit Gewichtsverlust auftreten.
  • Folsuremangel fhrt vor allem in der Schwangerschaft zu Fehlbildungen des Kindes (insbesondere zu Strungen des Zentralen Nervensystems wie Spina bifida).
  • Vitamin-B12-Mangel verursacht eine gestrte Blutzellenbildung. Betroffene leiden an einer Blutarmut mit einem Mangel an roten und weien Blutkrperchen sowie Blutplttchen. In der Fachsprache wird von Vitamin-B12-Mangelanmie oder perniziser Anmie gesprochen. Ausfhrliche Informationen lesen Sie unter Blutarmut. Ein Mangel an roten Blutkrperchen fhrt zu Blsse, Leistungsschwche, Mdigkeit, Konzentrationsschwche und Atembeschwerden. Ein Mangel an weien Blutkrperchen verursacht eine Abwehrschwche mit erhhter Infektanflligkeit. Ein Mangel an Blutplttchen fhrt zu einer vermehrten Blutungsneigung mit Schleimhautblutungen, punktfrmigen Blutungen in der Haut und Blutergssen. Eine gestrte Teilung der Schleimhautzellen verursacht verdnnte Schleimhute von Zunge, Mund und Darm, was mit Appetitlosigkeit, Verdauungsstrungen, Durchfllen, Verstopfung, Bauchschmerzen und einer entzndeten, glatten, gerteten Zunge einhergeht. Schdigungen im Rckenmark durch das fehlende Vitamin B12 verursachen Gefhlsstrungen wie Kribbeln oder Taubheit der Hautoberflche, Bewegungsstrungen, Lhmungen und teilweise psychische Beschwerden mit mangelhafter Merkfhigkeit, Depressionen, Verwirrtheit oder Wahnideen.
  • Vitamin-C-Mangel fhrt zu Mdigkeit, verminderter Leistungsfhigkeit, Gleichgltigkeit, Schwermut, Reizbarkeit, Gelenk- und Gliederschmerzen, vor allem in den Waden, erhhter Infektanflligkeit und Blutarmut. Weiterhin verursacht der Mangel geschwrige Vernderungen der Mundschleimhaut mit Zahnfleischbluten sowie Blutungen in Haut und Muskeln, Wunden heilen schlechter und Zhne knnen ausfallen. Eine typische Vitamin-C-Mangel-Erkrankung ist Skorbut.
  • Vitamin-D-Mangel fhrt zu Knochenbildungsstrungen und dabei vor allem zu verminderter Knochenverkalkung. Die Knochen des Krpers sind in der Folge weniger stabil. Die Beschwerden unterscheiden sich bei Kindern und Erwachsenen. Hintergrund: Bei Kindern befindet sich das Skelett noch im Wachstum, bei Erwachsenen ist das Knochenwachstum bereits abgeschlossen. Vitamin-D-Mangel verursacht bei Kindern Rachitis, bei Erwachsenen Osteomalazie.
  • Vitamin-E-Mangel begnstigt ein schnelleres Altern der Zellen, was vor allem zu trockener und faltiger Haut fhrt, die bei Verletzungen schlechter heilt. Vernderungen in Bereichen des Nervensystems und des Gehirns fhren zu Konzentrationsstrungen, Leistungsschwche, Mdigkeit, Reizbarkeit, psychischen Vernderungen, Bewegungsstrungen und Gefhlsstrungen. Desweiteren bilden sich vermehrt Gefablagerungen, weil das fehlende Vitamin E nicht mehr ausreichend das Cholesterin im Blut senken kann - so wird eine Arteriosklerose begnstigt. Daneben fhrt ein Mangel an Vitamin E zu Strungen der Muskulatur mit Muskelentzndungen, Muskelschmerzen und Muskelschwche, sowie Strungen der roten Blutkrperchen und Leberfunktionsstrungen.
  • Vitamin-K-Mangel verursacht Blutgerinnungsstrungen. Dabei knnen spontane Blutungen in allen Geweben und Organen des Krpers auftreten. Hufig kommt es zu groen blauen Flecken. Auch Hirnblutungen und Blutungen im Magen-Darm-Trakt sind mglich. Zudem bluten Verletzungen viel strker als blich und es vergeht deutlich mehr Zeit, bis eine Blutung aufhrt. Neugeborene mit einem Mangel an Vitamin K leiden an einem sogenannten Morbus hmorrhagicus neonatorum. Dabei kann es zu schweren Einblutungen in alle Gewebe und Organe kommen, zum Beispiel in Haut, Schleimhaut, Bauchhhle, Lunge, Leber, Darm und Gehirn. Die Blutungen im Darm verursachen einen schwarzen Stuhl (sogenannter Teerstuhl). Die Blutungen im Gehirn knnen unterschiedlich stark sein ausgeprgte krperliche und geistige Behinderungen der Neugeborenen bedingen. Neben der Blutgerinnungsstrung verursacht ein Vitamin K-Mangel noch eine geringere Knochendichte, die mit einer erhhten Gefahr fr Knochenbrche einhergeht.

Wann zum Arzt bei Vitaminmangel

Kopfschmerzen, Mdigkeit, Schwche, allgemeine Mattigkeit und Abgeschlagenheit knnen Symptome eines Vitaminmangels sein, aber auch auf andere Erkrankungen hinweisen. Halten diese Symptome lnger als drei bis fnf Tage an, informieren Sie bitte einen Arzt.

Blutarmut (Anmie) mit Blsse und Leistungsverlust knnen durch einen Vitaminmangel bedingt sein und sollten vom Arzt untersucht werden.

Bei Sehstrungen, verschlechtertem Dmmerungssehen und Nachtblindheit sollten Sie ebenfalls einen Arzt aufsuchen.

Ein Arztbesuch zum Abklren der Ursache sollte ebenfalls erfolgen bei:
  • andauerndem Durchfall
  • Blut im Stuhl und/oder Urin
  • gehuft auftretenden blauen Flecken und langen Blutungszeiten nach Verletzungen
  • Lippenentzndungen und Lippenschwellungen sowie Mundwinkeleinrisse
  • Haarausfall
  • trockener Haut
  • trockenen Augen
  • schlecht heilenden Wunden
  • Hautvernderungen mit Schuppung, Hautrissen und Rtung
  • Haarausfall
  • brchige Ngel
  • gehuft auftretenden Infektionen
  • vermindertem Geruchs- und Tastsinn
  • Depressionen
  • Merkfhigkeitsstrungen, Verwirrtheit und Orientierungslosigkeit
  • Psychosen und Wahnideen
  • Angststrungen
  • Muskelkrmpfen und Lhmungen
  • Kribbeln, Kltegefhl, Brennen und Stechen in Hnden und Fen
  • Appetitverlust und Gewichtsabnahme
  • starkem Zungenbrennen
  • Wachstumsstrungen und Zahnanlagestrungen bei Kindern.
Ein Arztbesuch ist ebenfalls dringend anzuraten bei Wasseransammlungen im Gewebe (deme), niedrigem Blutdruck und Kurzatmigkeit. Hufiger als ein Vitaminmangel sind ernste Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems fr diese Beschwerden verantwortlich.

In einigen Fllen kann eine Unfruchtbarkeit durch einen Vitaminmangel bedingt sein. Fragen Sie bei unerflltem Kinderwunsch Ihren Arzt um Rat.
nach oben