Medikamenten-Information

Medivitan N Fertigspritzen - Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte beachten Sie bei der Anwendung von Medivitan N Fertigspritzen die unten aufgeführten Warnhinweise.
Hersteller: MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG

Medivitan N Fertigspritzen - Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

  • Das Medikament sollte in der Originalpackung aufbewahrt werden um den Inhalt vor Licht zu schützen.
  • Das Medikament darf nicht über 25 Grad Celsius gelagert werden.
  • Das Medikament darf nicht mit anderen Injektionslösungen gemischt werden.
  • Die Injektionslösung darf nur in die Muskulatur gespritzt werden.
  • Durch das im Medikament enthaltene örtliche Betäubungsmittel Lidocain können sehr selten allergisch bedingte Schockreaktionen ausgelöst werden.
  • Wegen des Gehaltes an dem örtlichen Betäubungsmittel Lidocain sollte das Medikament in der Schwangerschaft nur nach Befragen des Arztes angewendet werden.
  • Das Medikament darf bei Überempfindlichkeit gegen bestimmte örtliche Betäubungsmittel (Lokalanaesthetika vom AMID-Typ) nicht angewendet werden.
  • Die Verstoffwechselung von Lidocain wird durch morphinähnliche Schmerzmittel verringert.
  • Lidocain schwächt im Injektionsgebiet die Wirkung von Sulfonamiden ab.
  • Die Injektionslösung enthält Natrium, je 5 Milliliter gebrauchsfertiger Injektionslösung sind dies aber weniger als 1 Millimol (entsprechend 23 Milligramm ) Natrium.
  • Die Medikament darf nicht gespritzt werden, wenn eine entzündliche Gewebeveränderung im Anwendungsbereich vorliegt.
nach oben