Magnesium Verla N Konzentrat Nebenwirkungen

Hersteller: Verla-Pharm Arzneimittelfabrik, Apotheker H. J. v. Ehrlich GmbH & Co. KG
Wirkstoff: Magnesium
rezeptfrei

Auf dieser Seite erfahren Sie, welcher Nebenwirkungen bei der Anwendung von Magnesium Verla N Konzentrat gegebenenfalls auftreten können. Dabei bedeutet:

  • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
  • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
  • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
  • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
  • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
  • Nicht bekannt: Häufigkeit mangels Daten nicht abschätzbar

Welche Nebenwirkungen kann Magnesium, der Wirkstoff in Magnesium Verla N Konzentrat haben?

Das Wichtigste über mögliche, bekannte Nebenwirkungen von Magnesium in Magnesium Verla N Konzentrat lesen Sie im Folgenden. Diese Nebenwirkungen können auftreten, müssen aber nicht. Denn jeder Mensch reagiert anders auf Medikamente.

Gelegentliche Nebenwirkungen

Weiche Stühle oder Durchfall. Diese können die Folge einer hochdosierten Magnesium-Therapie sein. Bei Auftreten störender Durchfälle sollte die Tagesdosis verringert werden.

Seltene Nebenwirkungen

Müdigkeitserscheinungen bei hochdosierter und längerer Einnahme. Dies kann ein Hinweis darauf sein, dass bereits eine erhöhte Magnesiumkonzentration im Blut erreicht ist.