Krankheiten & Beschwerden

Juckreiz - rezeptpflichtige Medikamente

Rezeptpflichtige Medikamente bei Juckreiz

In der folgenden Tabelle finden Sie alle in ellviva vorhandenen rezeptpflichtigen Medikamente, die im Anwendungsgebiet "Juckreiz" zum Einsatz kommen können.
Wirkstoff
Medikament
Wirkungen und Einsatzgebiete:
  • Entzündungen bei Rheuma- und
    Gelenkerkrankungen hemmen
  • allergische Reaktionen bei
    Allergien hemmen
  • Symptome von Asthma und COPD
    mindern
  • Entzündungen der Haut,
    Schleimhaut und des
    Skelettsystems hemmen
  • Nierenerkrankungen und
    Erkrankungen des Bluts sowie des
    lymphatischen Systems behandeln
  • Beschwerden bei Neurodermitis,
    Schuppenflechte und Ekzemen
    lindern
  • entzündliche Hautreaktionen wie
    Juckreiz und Haarausfall
    verringern
  • Verbrennungen ersten Grades wie
    Sonnenbrand und Verbrennungen,
    Verätzungen, Verbrühungen sowie
    Insektenstiche behandeln
  • Entzündungen des Mund- und
    Rachenraums sowie im Bereich des
    äußeren Gehörganges (Otitis
    externa)lindern
  • akute Schübe der Multiplen
    Sklerose behandeln
Wirkungen und Einsatzgebiete:
  • allergischen Schnupfen lindern
  • Atemwegserkrankungen mit
    Verschleimung lindern
  • Neurodermitis und
    Schuppenflechten behandeln
  • rheumatische Erkrankungen
    lindern
  • Entzündungen und entzündliche
    Hauterkrankungen lindern
  • allergische Reaktionen auf
    Insektenstiche vermindern
Wirkungen und Einsatzgebiete:
  • Wechseljahrsbeschwerden
    behandeln
  • trockene Scheidenschleimhaut
    behandeln
  • Brennen und Juckreiz der Scheide
    lindern
  • Ausfluss regulieren
  • Gewebeschwund der Scheide hemmen
  • Infektionen der Scheide
    behandeln
  • Hautschwund (Atrophie) in den
    Wechseljahren behandeln.
Wirkungen und Einsatzgebiete:
  • Entzündungen hemmen
  • allergische Reaktionen bei
    Hautkrankheiten hemmen
  • Juckreiz lindern
  • Brennen und Schmerzen bei
    Neurodermitis lindern
  • Schuppenflechte behandeln
  • Ekzeme behandeln
  • Hautveränderungen bei Allergie
    behandeln
Wirkungen und Einsatzgebiete:
  • Hormonmangel bei Störungen der
    Nebennierenrindenfunktion
    ausgleichen
  • überschießende Produktion von
    Nebennierenrindenhormonen
    unterdrücken
  • Entzündungen bei chronisch
    entzündlichen Darmerkrankungen
    behandeln
  • Entzündungen und Juckreiz bei
    Hauterkrankungen lindern
  • Allergien bessern
  • Beschwerden bei Hämorrhoiden
    lindern
Wirkungen und Einsatzgebiete:
  • allergische Beschwerden
    behandeln
  • Juckreiz lindern
  • Quaddelbildungen vermindern
  • Verstopfungen der Nase lindern
  • Bronchien erweitern.
Wirkungen und Einsatzgebiete:
  • Entzündungen hemmen
  • allergische Reaktionen hemmen
  • Juckreiz lindern.
Wirkungen und Einsatzgebiete:
  • Entzündungen hemmen
  • allergische Reaktionen lindern
  • Nebennierenrindenschwäche
    ausgleichen
  • Hypophysenvorderlappenschwäche
    ausgleichen
  • rheumatologische Erkrankungen
    lindern
  • Bindegewebsumbauerkrankungen
    lindern
  • akut entzündliche Phasen
    mehrerer Gelenke lindern
  • chronische Entzündungen positiv
    beeinflussen
  • Herzkrankheiten mitbehandeln
  • Bronchial- und
    Lungenkrankheiten wie Asthma
    bronchiale lindern
  • Lungengewebserkrankungen
    unterschiedlicher Ursache
    mildern
  • Atemnotsyndrome bei
    Frühgeborenen vorbeugen
  • Kehlkopf- und
    Luftröhrenverengungen (wie
    Pseudo-Krupp) lindern
  • allergische und oder
    entzündliche Hautkrankheiten
    heilen
  • Heuschnupfen und allergischen
    Schnupfen lindern
  • Tumorbehandlung unterstützen
  • Blutkrankheiten verschiedener
    Ursache mitbehandeln
  • Symptome bösartiger
    Erkrankungen lindern
  • Erbrechen durch Chemotherapie
    vorbeugen und behandeln
  • Infektionskrankheiten lindern
  • neurologische Erkrankungen
    mildern
  • Augenentzündungen minimieren
  • Erkrankungen des
    Verdauungstraktes und der Leber
    günstig beeinflussen
  • Krankheiten der Nieren und
    ableitenden Harnwege lindern
  • entzündliche
    Magen-Darm-Krankheiten lindern
Wirkungen und Einsatzgebiete:
  • Schmerzen im Analbereich lindern
  • Juckreiz lindern
Wirkungen und Einsatzgebiete:
  • Angst dämpfen
  • Schlaf fördern
  • Juckreiz lindern
Wirkungen und Einsatzgebiete:
  • Entzündungen hemmen
  • allergische Hautreaktionen
    hemmen
  • Juckreiz lindern
  • Beschwerden bei
    Schuppenflechte, Neurodermitis
    und Ekzemen behandeln
  • Verbrennungen ersten Grades wie
    Sonnenbrand und Verbrennungen
    zweiten Grades behandeln
  • Entzündungen im Bereich des
    äußeren Gehörganges (Otitis
    externa), in Körperfalten oder im
    Windelbereich (Windeldermatitis)
    lindern
  • Hautveränderungen in den
    Hautfalten (Intertrigo)
    behandeln
  • kortikoid-resistente
    Hauterkrankungen behandeln
  • Verätzungen, Verbrühungen und
    Insektenstiche lindern
Wirkungen und Einsatzgebiete:
  • Entzündungen der Haut hemmen
  • Juckreiz bei Entzündungen der
    Haut lindern
  • allergische Hautreaktionen
    hemmen
  • Neurodermitis behandeln
  • Schuppenflechten lindern
  • Juckflechte lindern
Wirkungen und Einsatzgebiete:
  • Hypophysenvorderlappenschwäche
    ausgleichen
  • Nebennierenrindenschwäche
    ausgleichen
  • entzündliche Krankheiten der
    Nieren und Harnwege lindern
  • entzündliche Erkrankungen des
    Verdauungstrakts mindern
  • entzündliche Herzkrankheiten
    behandeln
  • entzündliche oder bösartige
    Blutkrankheiten behandeln
  • Entzündungen bei
    Augenkrankheiten hemmen
  • Entzündungen der Atemwege hemmen
  • Bronchial- und
    Lungenkrankheiten abschwächen
  • Schwellungen der Schleimhäute
    bei Asthma verringern
  • Schwellungen und Schmerzen bei
    entzündlich rheumatischen
    Erkrankungen verringern
  • allergische Hautreaktionen
    hemmen
  • Symptome bei
    Infektionskrankheiten lindern
  • neurologische Erkrankungen
    behandeln
  • Tumorwachstum hemmen
  • Transplantationen
    unterstützen,
    Transplantatabstoßungen
    vermindern
Wirkungen und Einsatzgebiete:
  • allergische Symptome bei
    Heuschnupfen lindern
  • Beschwerden bei Nesselsucht
    verringern
Wirkungen und Einsatzgebiete:
  • Entzündungen der Schleimhaut im
    Genitalbereich lindern
  • Schleimhautneubildung bei
    Entzündungen im Genitalbereich
    fördern
  • Juckreiz der Schleimhaut des
    weiblichen Genitals lindern
  • Symptome entzündlicher
    Hauterkrankungen lindern
  • Akne lindern
  • offene Beine behandeln
Wirkungen und Einsatzgebiete:
  • Wechseljahresbeschwerden
    lindern
  • Östrogenmangel ausgleichen
  • Rückbildung der Harn- und
    Gschlechtsorgane eindämmen
  • trockene Scheide und
    Scheidenentzündungen behandeln
  • Knochenbruchrisiko bei
    Osteoporose vermindern
  • Juckreiz im After- und
    Scheidenbereich lindern
  • Beschwerden beim
    Geschlechtsverkehr lindern
  • Verletzungen durch
    Pessareinlage vorbeugen
    beziehungsweise diese behandeln
  • Hauterkrankungen und
    Hauterscheinungen behandeln
    beziehungsweise lindern
Wirkungen und Einsatzgebiete:
  • Infektionen mit Herpesviren
    behandeln wie Lippenherpes,
    Windpocken, Gürtelrose,
    Augeninfektionen durch
    Herpesviren (auch
    Bindehautentzündungen), Herpes
    an den Geschlechtsorganen,
    schwere Hautinfektionen sowie Herpes-simplex-
    Enzephalitis (Entzündung
    des Gehirns durch
    Herpes-simplex-Viren)
  • Juckreiz und leichte bis mäßig
    starke Schmerzen bei Lippen-
    oder Genitalherpes lindern
  • Infektionen mit Varicella-Zoster-
    Viren oder schwere
    Herpesinfektionen bei
    immungeschwächten Erwachsenen
    vorbeugen
  • Wiederauftreten schwerer
    Herpesinfektionen des
    Genitalbereichs verhindern.
Wirkungen und Einsatzgebiete:
  • Entzündungen hemmen
  • Allergiesymptome lindern
  • Zellwände stabilisieren
  • Immunreaktionen abschwächen
  • Übelkeit und Erbrechen lindern
Wirkungen und Einsatzgebiete:
  • Wachstum von Hefe-, Haut- und
    Schimmelpilzen hemmen
  • Entzündungsprozesse bei
    Hautinfektionen mindern
  • Hautinfektionen durch
    Corynebacterium minutissimum
    heilen
  • Mit Pilzen infizierte Ekzeme
    behandeln.
Wirkungen und Einsatzgebiete:
  • Entzündungen der Haut hemmen
  • Schmerzen und Juckreiz bei
    Hautentzündungen im Analbereich
    lindern
  • Schmerzen und Juckreiz bei
    Hämorrhoiden lindern
Wirkungen und Einsatzgebiete:
  • Wachstum von Pilzen an Nägeln,
    Haut und Schleimhaut hemmen
  • Pilze in Nägeln, Haut und
    Schleimhaut töten
  • Juckreiz und Schmerzen bei
    Pilzinfektionen der Haut und
    Schleimhäute lindern
  • Pilzbefall der Haut, des
    Genitalbereichs, des Mundes und
    des Verdauungstraktes behandeln
  • Bakterien bei Infektionen der
    Haut abtöten
  • Abheilungszeit
    infektionsbedingter Haut- und
    Schleimhautwunden verkürzen
21 von 21 Wirkstoffen
nach oben