Asthma

Asthma zählt zu den Erkrankungen der Atemwege. Sie nehmen weltweit zu. Alles über Ursachen, Symptome und Therapien bei Asthma bronchiale.
Von Sibylle Sorge
Frau mit Asthma-Spray: Asthma ist eine Atemwegserkrankung, die weltweit zunimmt.
Asthma ist eine Atemwegserkrankung, die weltweit zunimmt.

Asthma wird durch eine meist allergische Überreaktion der Bronchien ausgelöst, die zu einer anfallartigen Atemnot führt. Die Krankheit gilt inzwischen als die häufigste chronische Erkrankung bei Kindern. Sie ist trotzdem keine reine Kinderkrankheit; auch Erwachsene erkranken an Asthma.

Asthmatiker sollten darauf achten, ihre Atemwege so weit wie möglich zu entlasten. Dazu gehört vor allem, auf das Rauchen zu verzichten. Aber auch Bewegung und leichte sportliche Aktivitäten erleichtern das Leben mit Asthma.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen rund um Asthma: einen medizinischen Überblick, ausführliche Informationen zu ärztlicher Behandlung und Medikamenten sowie Anregungen zur Vorbeugung eines Asthmaanfalls.

Sanfte Fitness hilft vorzubeugen

Regelmäßige Spaziergänge und leichte sportliche Betätigung helfen, einem Asthmaanfall vorzubeugen. Als Sportart eignet sich zum Beispiel die sanfte Fitnessmethode Pilates. Der Erfinder der Pilates-Methode, Joseph Hubertus Pilates, litt während seiner Kindheit an Asthma. Mit dem von ihm entwickelten Training schaffte er es, seinen Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen. Pilates ist jedoch nicht jedermanns Sache. Es gibt viele Möglichkeiten, sich fit zu halten. Anregungen finden Sie auf ellviva.

Top Themen

Hämorrhoiden - Brennen und Jucken am Po

Problemzone Po: Schnelle Hilfe bei Hämorrhoiden

ANZEIGE - Hämorrhoiden treffen Millionen von Menschen - das hilft gegen das Jucken und Brennen.
Frau in der Badwanne: Erholsam baden mit Rheuma dank Mangar-Badekissen

Rheuma - Erholsam baden dank Badekissen

- ANZEIGE - Menschen mit Rheuma können durch ein Wannenbad schmerzfreie Intervalle erleben. Ein Badekissen ermöglicht den sicheren Ein- und Ausstieg.