Thema
vom 18.02.2011 - 17:50

Selbständigkeit & Existenzgründung

Existenzförderung durch Überbrückungsgeld

Für Neueinsteiger bzw. Unternehmensgründer, die den Entschluss in die Selbständigkeit fassen, bedeuteten diese Chancen zur Förderung eine bestimmte Sicherheit für einen gewisse Zeit. Es reicht nicht nur eine erfolgreichen Idee zur Unternehmungsgründung aus, sondern sollte für ein ausreichenden finanziellen Background gesorgt werden. Will man sein eigner Chef sein und eine Existenzgründung in Angriff nehmen, sollte man sich im Klaren darüber sein, dass oft mit erhebliche Kosten verbunden ist.

Wer selbständig werden möchte und zu dem eigenständig bleiben will, der sollte nicht zu sehr mit den Subventionen vom Arbeitsamt bzw. Agentur für Arbeit ausgehen, da diese für nur einenkurzen Zeitraum gezahlt werden. Am Anfang eignen sich diese Subventionen für den Unternehmensgründer einer Firma zum Bsp. zum Zahlen der Beiträge für Krankenversicherung, Rentenversicherung und einer freiwilligen Arbeitslosenversicherung.

Selbständigkeit - Was beachten?

Das Wichtigste, was man als selbständiger Unternehmer braucht, sind natürlich Aufträge. Deswegen sollte man eine realistische Auswertung der Chancen und Voraussetzungen durchführen. Benötigt man für die Unternehmensgründungf einen Kredit oder ein Darlehen, sind für Sie als frisch gebackener Unternehmer die chancen auf eine Finanzierung eines solchen recht klein. Planen Sie also finanzielle Spielräume bei einer Existenzgründung ein, des weiteren sollten Sie am Anfang die monatlichen Fix-Kosten so gering wie möglich halten, denn bis die ersten Einnahmen zu erwarten sind, dauert mitunter sehr lange.