Ernährung - Eltern sind Vorbilder für Kinder

Eine gesunde Ernährung können Kinder von Ihren Eltern lernen - so sind Sie ein gutes Vorbild für Ihre Sprösslinge!
Von Sabine Haas

Eltern, die selbst nicht auf gesunde Ernährung achten, sind keine guten Vorbilder für ihr Kind. Immerhin gucken sich die Kleinen die Essgewohnheiten - genau wie so viele andere Dinge - bei Erwachsenen ab. Sie haben also großen Einfluss darauf, wie sich Ihr Kind ernährt.

Gesunde Ernährung - Kinder lernen durch Beobachten

Die Grundlage einer ausgewogenen Ernährungsweise liegt im Kindesalter. Neben genetischen Veranlagungen spielt insbesondere das Umfeld, in dem ein Kind aufwächst, eine große Rolle. Seien Sie daher als Eltern ein gutes Beispiel, dann wird auch Ihr Kind gesunde Lebensmittel zu schätzen wissen. Bezugspersonen wie die Eltern oder die Betreuungsperson während des Tages bieten Kindern die Möglichkeit, durch Beobachtung zu lernen, ob sie etwas mögen oder nicht.

Spielerisches Essen

Kinder setzen all ihre Sinne ein, um ein Nahrungsmittel zu erkunden. Wie fühlt sich die Verpackung an und wie kann ich sie öffnen? Wie sieht der Inhalt aus, und wie fühlt er sich an? Was ist damit noch möglich? Je mehr Sinne ein Nahrungsmittel anspricht, desto beliebter ist es bei Kindern.

Die heutigen Kinder sind anspruchsvoller als früher. Industriell hergestellte Kindernahrungsmittel stehlen natürlichen Lebensmitteln wie Kartoffeln oder Brot häufig die Schau. Zeigen Sie Ihrem Kind, wie spannend die Zubereitung leckerer Gerichte sein kann: Tätigkeiten wie das Hantieren mit verschiedenen Lebensmitteln und das Essen auf unterschiedliche Weise (mit dem Löffel, mit Stäbchen oder mit der Hand…) schärfen die Sinne für das Natürliche.

Verlockung Fast Food

Pommes, frittierte Hähnchenecken, Burger und buntes Spielzeug, das ganze knallig verpackt. Dazu die Spielecke zum Toben, zwischendurch ein Happen mit den Händen gegessen und Chaos auf den Tischen: Fast Food-Restaurants sind nicht nur Kindermagneten, sondern auch beliebte Anlaufstelle vieler „Großer“.

Ein Besuch im Burger-Restaurant muss nicht völlig tabu sein, doch sollte er besser die Ausnahme bleiben. Denn im Schnitt sind die dort servierten Speisen viel zu salzig und zu fett. Die Regel sollte das gemeinsame Essen mit der Familie zu Hause sein.