Lebensmittel - die größten Dickmacher

Manche Lebensmittel sind zwar sehr gesund, enthalten aber viele Kalorien. Lesen Sie, wo die größten Kalorienfallen und heimliche Dickmacher lauern.
Wer sich abwechslungsreich ernährt und auf seine schlanke Linie achten möchte, hat viele gesunde Nahrungsmittel auf dem Speiseplan. Doch gesund bedeutet nicht automatisch kalorien- und fettarm: ellviva deckt versteckte Kalorienfallen auf. Folgende Übersicht soll Ihnen helfen, die heimlichen Dickmacher zu entlarven. Natürlich müssen Sie auf diese gesunden Lebensmittel ab jetzt nicht ganz verzichten. Aber Sie sollten sie in angemessenen Mengen genießen.

Mozzarella

Ein Vorspeisenteller mit Tomaten und Mozzarella ist gesund und gut für die Figur? Das stimmt so nicht ganz, denn bereits in 100 Gramm Mozzarella verstecken sich ungefähr genauso viele Kalorien und sogar mehr Fett als in einer gleich großen Portion Pommes Frites. Und das schlägt auf die Hüften. Mit 45 beziehungsweise 50 Prozent Fett in Trockenmasse (je nach Art der verwendeten Milch) gehört Mozzarella zu den fettreichsten Käsesorten. 100 Gramm enthalten 300 Kalorien und 20 Gramm Fett. Wird Mozzarella dann noch mit Pesto oder Olivenöl angemacht, ist das eine wahre Kalorienbombe. Dennoch fördert der Käse durch seinen hohen Kalziumgehalt das Knochenwachstum und die Knochenstabilität und ist daher sehr gesund.

Lernen Sie hier 100 Gerichte unter jeweils 400 Kalorien zu zaubern. ANZEIGE

Fruchtjoghurt

Ein Fruchtjoghurt als Zwischensnack, das ist doch bestimmt figurfreundlich, glauben viele. Leider nein. Ein Becher Joghurt schlägt bei einem Fettgehalt von 3,5 Prozent Fett mit 200 Kalorien zu Buche. Darin stecken so viele Kalorien wie in 100 Gramm Schokoladeneis. Doch die lebenden Milchsäurebakterien im Joghurt kurbeln unsere Darmtätigkeit an. Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte, setzt auf fettarmen Joghurt und gibt frische Früchte hinzu.

Nüsse

Keine Frage: Haselnüsse, Walnüsse oder Paranüsse sind gesund. Besonders die mehrfach ungesättigten Fettsäuren aus der Walnuss senken den Cholesterinspiegel im Blut und wirken sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus. Zudem stabilisieren Nüsse den Blutzucker und schützen die Gefäße. Leider sind sie auch sehr kalorienhaltig: Enthält Studentenfutter beispielsweise 480 Kalorien pro 100 Gramm, sind es bei Walnüssen sogar über 650 Kalorien. Wenn Sie auf Ihre Figur achten, sollten Sie deshalb nicht mehr als 30 Gramm Nüsse pro Tag essen, das entspricht in etwa einer Hand voll.

Fertigmüsli

Gesundheits- und Figurbewusste setzen häufig auf Müsli - meistens greifen sie zu Fertigmischungen aus dem Supermarkt. Der Figur tut man damit nicht unbedingt einen Gefallen: Zutaten wie Hafer, Samenfrüchte oder Nüsse enthalten viel Fett. Müslimischungen haben durchschnittlich 380 Kalorien und zehn Gramm Fett pro 100 Gramm. Zudem enthalten solche Mischungen meist sehr viel Zucker, der ebenfalls auf die Hüften schlagen kann. Hinzu kommt der Kalorien- und Fettgehalt der Milch.