Schwimmen - so profitieren Übergewichtige

Schwimmen eignet sich besonders fürs Abnehmen. So verlieren Sie einige ungebliebte Pfunde!
Von Martin Fest

Durch regelmäßiges Training steigern Sie die Aktivität Ihres gesamten Stoffwechsels. Das bedeutet, dass Sie auch im "Leerlauf" mehr Kalorien verbrauchen als vorher. Den gleichen Effekt können Sie auch mit Lauftraining oder Rad fahren erreichen, keine dieser Methoden ist jedoch so gelenkschonend wie Schwimmen. Der Auftrieb des Wassers verringert Ihr Körpergewicht auf etwa ein Drittel des Wertes, der normalerweise auf Ihren Gelenken lastet. Gerade für stark Übergewichtige ist Schwimmen daher eine gute Möglichkeit, einige ungeliebte Pfunde zu verlieren.

Zudem haben die Bewegungen im Wasser noch einen weiteren Vorzug: Durch den größeren Widerstand wird Ihre gesamte Skelettmuskulatur gekräftigt. Besonders Ihr Rücken profitiert davon. Auch gegen Haltungsschäden und Rückenverspannungen ist Schwimmen ein wahres Wundermittel.

Noch ein Tipp zum Schluss: Damit Sie in öffentlichen Schwimmhallen in Ruhe durch das Wasser gleiten können, sollten Sie am besten in den frühen Morgenstunden oder spät abends trainieren. Dann treffen Sie meist auf Gleichgesinnte und können sich vielleicht gegenseitig beim Abnehmen unterstützen.